Leonardikirche Krummennaab

Leonardikirche KrummennaabIn der jüngeren Zeit wurde die Ortsgeschichte von Krummennaab stark durch die Porzellanfabrik Seltmann geprägt. Gegenwärtig sind Bemühungen im Gange, die Leonardikirche aus ihrer Randlage am Fabrikgelände herauszuholen und ihr wieder einen würdigen Platz in der Dorfmitte zurückzugeben.

Bis in die Mitte des letzten Jahrhunderts hinein wurde die Leonardikirche als Simultankirche genutzt. 1986 wurde sie einer gründlichen Innenrenovierung unterzogen, 2002 erfolgte eine Außenrenovierung und im Jahre 2006 erhielt sie ein neues Geläute.

Gottesdienste sind jeden Sonntag abwechselnd um 8.30 Uhr und 10.00 Uhr.

Im benachbarten Gemeindehaus haben Posaunenchor, Flötenchor, Kirchenchor und die der Evangelischen Landjugend angeschlossene Jugendgruppe ihr Zuhause. Seit 2011 trifft sich dort zweimal im Monat  die Landeskirchliche Gemeinschaft zur Bibelstunde.